Die richtigen Internet-Adresse für die Zukunft

Die richtige Internet-Adresse kann Gold wert sein. Die falsche kann Sie Ihren Geschäftserfolg kosten.

Dieser Artikel erklärt Ihnen, wie Sie den passenden Namen für Ihr Unternehmen zum geringst möglichen Preis finden, listet automatische Tools auf, die die Namensfindung erleichtern und klärt auf, wie Sie kostspielige Fehler beim Aufbau Ihres Online-Shops mit E-Commerce-Lösungen wie ShopFactory vermeiden.

Um Ihre Produkte online zu platzieren benötigen Sie Webspeicherplatz, den sogenannten Hosting-Space. Dort speichern Sie Ihren Shop, damit ihn Ihre Kunden abrufen können. Aber bevor Sie sich entscheiden, wo Sie Ihren Shop hosten, sollten Sie mehr über Internet-Adressen erfahren.

Nicht alle Adressen sind gleichwertig entworfen. Und manche können zu einem sehr teuren Fehler werden. Um in der Zukunft erfolgreich zu sein sollten Sie sich von Anfang an für die richtige Internet-Adresse entscheiden, damit Sie jederzeit im Internet gefunden werden. Mit dieser Absicht im Hinterkopf sollten Sie nur einen Adresstypus in Betracht ziehen - Eine "Top-Level-Domain".

Dies ist die einzige Webseiten-Adresse die exklusiv Ihnen gehört. Es ist Ihre "Domain" und kann Ihren Namen oder Ihre Dienstleistung beinhalten wie z.B. shopfactory.de.

Niemand sonst kann sie nutzen, vergleichbar mit Ihrer persönlichen/festen Anschrift. Im Gegensatz zur Anschrift oder jedwede andere Internet-Adresse, diese Top Level-Domain können Sie mitnehmen. Wenn Sie mit Ihrem Internet-Provider unzufrieden sein sollten oder Ihr Provider Ihnen den Zugang sperrt, können Sie Ihre Internet-Adresse behalten und sie einfach mit Ihre Website zu Ihrem nächsten Provider mitnehmen.

Ein Wort der Warnung

Sie müssen den Namen ordnungsgemäß erwerben. Viele Hosting-Firmen werben mit Slogans wie "Kostenlose Top Level-Domain" oder "Top-Level-Domain für 1,99 EUR ".

Achtung! Oft registrieren diese Firmen den Namen in Ihrem Auftrag - d.h. diese Firmen besitzen die Rechte an der Domain, nicht Sie! Niemals solch ein Angebot ohne Prüfung annehmen, ob Sie der registrierte Besitzer sind und Ihre Email-Adresse in der Registrierung der Domain den Kontaktdaten aufgeführt ist. Heutzutage kostet eine Domaine nur einige wenige Euro - also warum die Zukunft Ihres Unternehmens für einen Deal riskieren, der nicht in Ihrem Interesse ist?

Um Ihr Unternehmen am Markt zu etablieren werden Sie einige Bemühungen in das Promoten Ihre Webseite investieren. Bemühungen, die vergebens wären, wenn Sie mit einem neuen Namen von vorn beginnen müssten. Wenn Sie sich vorstellen, dass Sie ein gut laufendes Unternehmen für Shop-Software führen würden und Sie würden in den Suchergebnissen von Google & Co. weit oben geführt. Aber auf einmal würde man Ihnen diese Domain entziehen, weil z.B die Firma, die die Domain für Sie registriert hat, fusioniert oder bankrott geht und Sie könnten nicht beweisen, dass sie Ihnen gehört.

Die falsche Entscheidung könnte in diesem Fall Ihr gesamtes Unternehmen schädigen oder gar ruinieren. Und das alles wegen weniger als 20 EUR im Jahr.

Es gibt noch zwei weitere Adresstypen, die von Hosting-Firmen angeboten werden. Diese sind immer gratis, da sie keine Extrakosten für die Hosting-Firma beinhalten.

Subdomains wie www.mein-shop-name.santu.com oder Domains mit Pfaden: http://stores.ebay.com/mein-shop-name.

Keine von beiden Optionen ist eine ideale Wahl, wenn Sie professionell in den E-Commerce einsteigen wollen. Anders als Top Level-Domains können Sie diese Adressen nicht mitnehmen.

Ein bekanntes Dilemma für eBay-Verkäufer, wenn Sie ein Geschäft außerhalb von eBay aufbauen wollen.

Eine Zwischenlösung

Wenn Ihnen Ihr Provider keine Top Level-Domains anbietet, sollten Sie sich entweder für einen anderen Provider entscheiden oder einen sogenannten "Umleitungs-Service" ins Auge fassen. Eine Menge Verkäufer von Domainnamen bieten so einen Service an, der es ermöglicht, dass jeder Besucher Ihrer Domain zu einer Webseite Ihrer Wahl weitergeleitet wird.

Doch dies ist kein idealer Zustand. 

Es erzeugt beim Zugriff auf Ihre Webseite eine kurze Verzögerung und die Originaladresse erscheint im Browser-Eingabefeld, wenn der Kunde auf Ihre Seite kommt. Das mindert Ihre Marketingbemühungen und im schlimmsten Fall nehmen potentielle Käufer aus Beunruhigung von einem Kauf Abstand. Dennoch ist all das besser als einen Namen zu bewerben, den Sie auf lange Sicht nicht besitzen.

Wie findet man den richtigen Domainnamen?

Ehe Sie sich nach einem Domainnamen umsehen, sollten Sie auf ein bekanntes Missverständnis achten. Viele Menschen glauben, dass der Geschäftsname das Geschäft macht. Das ist nicht richtig. Sie machen das Geschäft.

Der Geschäftsname und die Internet-Adresse sind nur Wege um Sie und Ihr Unternehmen zu identifizieren. Wenn Sie wirklich erfolgreich und bekannt werden, dann sind sogar die seltsamsten Namen weltbekannt - wie Google. Verbringen Sie also nicht zu viel Zeit damit, sich mit der Namenssuche zu quälen oder sich über zu hohe Kosten zu ärgern.

Auch wenn viele Domainnamen bereits vergeben sind, gibt es dennoch einen endlosen Nachschub an neuen Namen. Sie können auch viele genutzte Domainnamen zu einem günstigen Kurs kaufen, vorausgesetzt Sie überprüfen sie wie unten beschrieben. Andernfalls kann es sein, dass Sie eine Menge Geld verschenken.

Regeln für die Auswahl eines Domainnamens

Ihr Domainname sollte Ihr Unternehmen widerspiegeln oder um was es sich bei Ihrem Unternehmen handelt. Das macht die Erinnerung einfacher.

Vermeiden Sie Worte, die leicht falsch geschrieben werden können und ebenso Namen mit Zahlen und Bindestrichen.

Auch Worte die gleich klingen, aber eine andere Bedeutung haben sollten außen vor bleiben (Pfau und V, Lehre und Leere oder auch Saite und Seite (siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Homophon).

Was ist, wenn Sie jemandem den Domainnamen am Telefon übermitteln müssen? Oder Sie werben im Radio? Oder Sie nutzen ein Call-Center? Vielleicht ist es im Augenblick noch keine Option, aber wenn Sie Ihr Unternehmen vergrößern wollen, dann sind diese Gedanken einige Überlegungen wert.

Ein einfacher Test

Wenn Sie einen Namen lediglich hören wie z.B. ventile-4you.com, dann können Sie ihn ohne Nachfrage nicht korrekt niederschreiben. Das kann auch mit einem kurzen Namen passieren, wenn er Zahlen oder Bindestriche enthält.

Hier ein ganz einfacher Test: Sagen Sie einigen Freunden den Domainnamen, der Ihnen vorschwebt und bitten Sie sie ihn aufzuschreiben. Je mehr Erklärungen oder Führung sie für das Notieren benötigen, desto problematischer und ungeeigneter ist der Name.

Welche Domainergänzung?

Die Ergänzung für Ihren Domainnamen sollte bevorzugt ".de" oder die Endung Ihres Landes sein, da dies auch beim Suchmaschinenranking berücksichtigt wird

Schlüsselworte in Domainnamen verwenden

Sie werden im Internet eine Menge Tipps finden, die besagen, dass Ihr Domainnamen Schlagworte bezüglich Ihres Unternehmens beinhalten sollten. Das liegt an der Tatsache, dass Suchmaschinen Ihren Domainnamens berücksichtigen, wenn Sie entscheiden in welcher Reihenfolge sie Suchergebnisse auflisten sollen.

Wenn ein Kunde z.B. nach Ventilen sucht und Sie verkaufen Ventile, dann könnte Ihr Ranking besser sein, wenn das Wort Ventil in Ihrem Domainnamen enthalten ist.

Wie immer im Zusammenhang mit Suchmaschinen, ist hier das Wort "KÖNNTE" zu beachten.

Ein einprägsamer Name ist wichtiger als ein künstlicher, der nur dazu da ist Schlüsselworte zu beinhalten, die eventuell helfen könnten Ihre Suchergebnisse zu verbessern. Bei der Suchmaschinenoptimierung sind viele andere Faktoren wichtiger.

Wählen Sie den Namen, der für Sie und Ihre Kunden am meisten Sinn ergibt. Wenn Sie einen Firmennamen haben versuchen Sie ihn zu nutzen. Haben Sie hingegen nur ein Produkt/eine Produktgruppe in Ihrem Shop dann könnte ein Schlagwort im Namen funktionieren.

Sind alle guten Domainnamen bereits vergeben?

Haben Sie sich nun für einen Namen entscheiden und überprüfen, ob er noch verfügbar ist, dann kann es sein, dass sie feststellen müssen, dass er bereits vergeben ist.

Es gibt bereits zu viele Webseiten im Internet und zu viele Domainamen-"Bunkerer", die Namen kaufen, um sie dann zu an den Höchst-Bietenden wieder zu verkaufen oder Geld mit Werbung zu verdienen.

Bleiben wir bei dem Ventil-Beispiel. Ventile.de ist vergeben. Topventile.de auch. Aber dasventil.de ist erhältlich. Es kostet weniger als 15 EUR im Jahr und erfüllt alle Kriterien.

Nicht zu lang, keine Zahlen oder Bindestriche und jeder, der den Namen hört, müsste ihn auch notieren können.

Versuchen Sie bei der Namensfindung flexibel zu bleiben und erinnern Sie sich: Nicht der Name macht das Geschäft, sondern Sie! Dann werden Sie nämlich feststellen, dass die Wahl des Namens gar nicht so schwierig ist.


Ihren bevorzugten Namen mit anderen Worten zu kombinieren ist eine gute Idee.


Verwenden Sie Worte wie "mein", "der, die, das" oder "ihr" für eine Kombination wie z.B. bei "MeinVentilshop.com", "DerVentilkönig.de" oder auch "IhrVentilParadies.de". Auch Kombination mit Worten wie König und Kaiser, Stadt, Paradies und ähnlichen Worten machen Sinn. 

Für Umlaute (ä, ü und ö) nutzen Sie bitte ä = ae, ü=ue und ö=oe, vor allem wenn Sie nicht nur in Deutschland verkaufen wollen. Zwar unterstützen Browser heute Umlaute, aber im Ausland sind sie ohne passende Tastatur kaum einzugeben.

Am Besten besorgen Sie sich die Variation mit Umlaut und Umlautersatz, um ganz sicher zu gehen, und vermarkten die mit dem Umlautersatz.

Im Gegensatz zu Passworten müssen Sie bei Domainnamen und Email-Adressen die Groß- und Kleinschreibung nicht beachten. Das ermöglicht Ihnen die Namen kenntlich zu machen, ebenso werden Kunden Ihre Webseite finden, wenn sie jeden Buchstaben groß schreiben oder nur einige. Emails werden Sie somit auch erreichen.

Alle Namen, die mir einfallen, sind vergeben!

Seien Sie nicht überrascht, wenn alle Ihre Ideen bereits von anderen genutzt werden. Wenn Sie über Namen nachdenken, fallen Ihnen ein oder zwei Namen ein und das scheinen dann die einzigen Möglichkeiten zu sein.

Dann fangen Sie auf einmal an sich auf diese Namen zu konzentrieren, als hinge in Zukunft Ihr Geschäft davon ab. Wie auch immer, andere hatten bereits die gleiche Idee und alle Variationen bereits registrieren lassen Das Ergebnis ist, dass Sie mutlos werden.  Aber es besteht kein Grund dazu!

Sammeln Sie Ideen, brainstormen Sie mit Freunden.

Sie werden überrascht sein, wie viele neue Optionen plötzlich zutage treten. Sollte es nicht funktionieren, schauen Sie einmal nach pre-registrierten Namen auf Domainnamen-Verkaufsseiten wie afternic.com oder sedo.de.

Hier finden Sie eine immense Anzahl von zumeist überteuerten Namen, die Sie jedoch bei der Suche nach Varianten Ihres Namen inspirieren.

Varianten, die noch frei und deutlich günstiger sein können.

Suchen Sie einfach mal nach dem Schlagwort oder Firmenname, die Sie interessieren. "Euroventile.cn" ist als Beispiel für einen Preis von 1.200 US$ verfügbar.

Wenn man bedenkt, dass "Euroventile.biz" oder "Euroventile.net" für lediglich $12.50 im Angebot sein könnten, dann ist das eine hohe Summe.

Ist der Kauf eines Domainnamens eine gute Idee?

Es gibt zwei Faktoren, die eventuell den Kauf einer "gebrauchten" oder einer pre-registrierten Domain als eine gute Idee kennzeichnen.

1) Es kann eine längere Zeit dauern, bis Google Ihre Website indiziert, wenn sie brandneu ist. Die Dauer von einigen Monaten ist keine Seltenheit, auch wenn Sie sich direkt bei Google eintragen lassen. Diese Zeitspanne kann jedoch deutlich verkürzt werden, wenn man weiß, wie.

2) Google soll angeblich etablierte Webseiten bei der Auswahl der Reihenfolge der Suchergebnisse bevorzugen.

Wenn Sie diese Faktoren überdenken, dann könnte der Kauf eines finanziell tragbaren Domainnamen durchaus lohnenswert, wenn Ihre Namensidee stimmig ist. Aber hier kann der Käufer auch in eine Falle tappen. Die Tatsache, dass ein Name verfügbar ist, bedeutet nicht, dass Google ihn kennt bzw. besucht. Es kann ebenso dauern, bis Sie von Google indiziert werden nachdem Sie die Webseite mit Inhalt füllten.

Ehe Sie kaufen, sollten Sie den Namen "googeln" um zu sehen, ob Google ihn kennt. "Euroventile.cn" war zum Beispiel bis vor kurzem für Google unbekannt - der hohe Preis also erst recht überteuert. Nehmen Sie eine schnelle Google-Auflistung nicht für selbstverständlich, wenn Sie einen existierenden Domainnamen erwerben. 

Für z. B. 1.200 Eur. kann man auch eine Menge Marketing betreiben.

Das Alter des Domainnamens hilft nicht immer

Das Alter des Domainnamens wird Ihnen in einem solchen Fall nicht helfen. Ältere Webseiten werden normalerweise von vielen anderen Webseiten verlinkt, was bessere Ergebnisse bei den Suchmaschinen erzielt.

Viele auf dem Markt verfügbaren Domainnamen haben diese Verlinkung nicht. Und in vielen Fällen sind diese Links uninteressant und haben nichts mit den Produkten zu tun, die Sie verkaufen, so dass Google sie ignoriert. Das Ergebnis: Sie müssen in das Marketing eines existierenden Domainnamens ebenso viel Arbeit stecken wir für einen neuen.

Sollten Sie sich dafür entscheiden, dass Sie dennoch einen spezifischen Namen kaufen wollen, machen Sie folgendes:

1) Fragen Sie andere, was sie über den Namen denken, aber bedenken Sie - nicht der Name macht das Geschäft, sondern Sie.

2) Googeln Sie den Namen, den Sie kaufen möchten. Wenn Google ihn nicht kennt, denken Sie daran, dass dieser Name ebenso viel Werbung in Anspruch nehmen wird wie ein neuer Domainnamen.

3) Überprüfen Sie, ob andere Webseiten auf Ihren gewünschten Domainnamen verlinken; tragen Sie hierfür "Link:domainname.de" in das Eingabefeld von Google ein. "Domainname.de" steht dabei als Platzhalter für Ihren gewünschten Namen. Wenn Sie keine Links finden, ist es unwahrscheinlich, dass das Ihr Ranking in den Suchmaschinenergebnissen beeinflusst.

4) Wenn Sie mehrere Links finden, besuchen Sie bitte www.alexa.com und tragen den gewünschten Domainnamen in das Suchfeld ein. Wählen Sie "Site Info" aus dem Menü. Wenn keine Trafficdaten gefunden werden, wird dieser Domainname Ihr Suchmaschinenergebnis nicht ankurbeln bis Sie Ihren Namen erfolgreich etabliert haben.

5) Wenn Traffic-Ranking gefunden wurde, gehen Sie bitte auf http://www.archive.org/web/web.php, um nach dem Domainnamen zu suchen. Hier wird Ihnen gezeigt, wie die Webseite in der Vergangenheit aussah. Sie möchten vielleicht darüber informiert sein, dass der Domainname, den Sie kaufen möchte, zu einer Website mit eindeutig sexuellem Inhalt führte, bevor Sie ihn übernehmen.

Und denken Sie daran: Wenn Ihre neue Website einen anderen, neuen Aufbau als die vorherige hat und anderen Inhalt, so werden die Suchmaschinen die bestehenden Links in den Suchergebnissen zu Ihrer Website ignorieren, da diese für Ihre neue Website nicht relevant sind.

Wie ein Domainname schneller bei den Suchmaschinen gelistet wird

Haben Sie Ihren Domainnamen registriert oder letztendlich erworben haben, müssen Sie nur noch dafür sorgen, dass er in den Suchmaschinen aufgeführt wird, damit Ihr Shop von potentiellen Kunden gefunden werden kann. Es gibt diverse kostenlose oder günstige Methoden, um die Zeit der Auflistung zu verkürzen.

1) Schreiben Sie einen Artikel über Ihr Unternehmen und hinterlegen Sie ihn auf kostenlose Artikelwebsites wie etwa http://www.artikel-schmiede.de/. Der Domainname sollte in den Informationen über den Autor zu finden sein. Suchmaschinen gehen diese Seiten durch und folgen Ihrem Link zu Ihrer Webseite und entdecken so Ihre Website.

2) Platzieren Sie Kommentare in bekannten Blogs und Foren inkl. Ihrer Internet-Adresse. Auch hier folgen die Suchmaschinen häufig den Links.