Website-Promotion: Strategien für kleine Unternehmen

Sie haben den Aufbau Ihres Webshops erfolgreiche beendet? Haben Sie nun auch eine Vorstellung, wie Sie jetzt genug Traffic in Ihrem Shop erzielen?

Sie haben den Aufbau Ihres Webshops erfolgreiche beendet? Haben Sie nun auch eine Vorstellung, wie Sie jetzt genug Traffic in Ihrem Shop erzielen?

Nachfolgend finden Sie einige Strategien, die Ihnen beim Promoten Ihres Webshops hilfreich sein können. Der eigentliche Prozess des Onlineverkaufs sollte auch immer einen detaillierten Plan beinhalten, wie der eigene Shop als Werkzeug erfolgreich vermarktet werden kann. Stellen Sie dabei auch fest, welche Ziele Sie mit einem entsprechenden Plan erreichen möchten. Dann erstellen Sie einen Marketing-Plan, der Ihnen dabei hilft, diese Ziele auch tatsächlich in einer bestimmten Zeit zu erreichen.

Verfolgen Sie mehrere Promotion-Strategien

Sie werden erfolgreicher sein, wenn Sie mehrere Methoden zur erfolgreichen Promotion Ihres Webshops verfolgen. Sollten Sie nur eine einsetzen, so könnte diese evtl. nicht erfolgreich sein und Sie müssen mit Ihrer Marketingstrategie wieder bei Null beginnen. Einige Methoden, die Ihnen mit wenig Mitteln zur Verfügung stehen, sind das Suchmaschinen-Marketing, das Schreiben von informellen Artikeln für andere, evtl. auch nicht kommerzielle Websites, Foren, Blogs etc., sowie das eMail-Marketing (Newsletter etc.). Diese Strategien helfen Ihnen, kostbare Zeit nicht mit Abwarten zu verschwenden, sondern vielemehr gezielten Traffic in Ihren Webshop zu generieren.

Promotions, die Sie anstreben, sind dabei nicht als einmalige Aktivitäten anzusehen. Vielmehr sollten diese fortlaufend sein oder sich wiederholen. Nur so besuchen Ihren Webshop möglichst viele Interessenten über einen langen Zeitraum. Dabei spielt es natürlich eine große Rolle, dass Sie den Markt, in dem Sie agieren, gut kennen. Ihr Geschäftsumfeld zielt auf einen bestimmten Kundenkreis — Ihr Webshop sollte das gleiche tun. Sorgen Sie also dafür, dass das Marktsegment, welches Sie anpeilen, das richtige ist. So werden Sie auch die richtigen und viele Leute animieren, mehr über Ihren Shop und die darin enthaltenen Produkte herauszufinden.

Analysieren Sie regelmäßig den Ursprung Ihrer Shopbesucher

Es ist erforderlich, dass Sie den Traffic in Ihrem Webshop laufend kritisch untersuchen und beurteilen. Als Resultat sollten Sie in der Lage sein, die Herkunft Ihrer Besucher, die am häufigsten verwendeten Schlüsselbegriffe und/oder -phrasen sowie die am häufigsten besuchten Seiten Ihres Webshops zu benennen. Das ermöglicht es Ihnen festzustellen, welche Gruppe von möglichen Kunden Sie evtl. bei der Planung Ihrer Promotions außer Acht gelassen haben. Und natürlich Ihre Strategien entsprechend zu korrigieren, um auch die bislang nicht erreichten potentiellen Kunden gezielt anzusprechen.

Externe Links zu erzeugen ist eine gute Strategie, um möglichst viele Interessenten wenig spezifiziert zu erreichen. Starke, präzise und möglichst wenig allgemein gehaltene Schlüsselwörter sollten mögliche Kunden direkt per externem Link (als von anderen Websites, Medien etc.) auf die Seiten in Ihrem Webshop leiten, die Sie auch ansehen möchten.

Bauen Sie einen Newsletterverteiler auf, über den Sie möglichst viele verschiedene Kunden erreichen können. In den Newslettern verarbeiten Sie wiederum möglichst viele Informationen, die den Empfänger interessieren könnten und dazu veranlassen, Ihren Webshop zu besuchen für weitere Details rund um Ihr Angebot — und um Bestellungen zu tätigen.

Nutzen Sie in der Vergangenheit bereits vielfach erprobte und erfolgreiche Methoden wie Branding (Markenbildung), Angebot von besonderen oder kostenlosen Services für Ihr Produktumfeld, Anzeigenkampagnen in Magazinen und auf Reklameflächen.

Schreiben Sie Artikel für andere Websites, Blogs etc. und verbreiten Sie darüber (wann immer es Ihnen möglich ist) eine Vielzahl von Informationen über Ihr Portfolio und über Ihren Webshop. Sie werden überrascht sein, wie sehr das den Traffic in Ihrem Shop erhöht. Listen Sie Ihren Shop auch bei Produkt- und Preisportalen, nutzen Sie Social-Networking-Plattformen wie Facebook, Twitter, Google+ etc.

Und nochmals der Hinweis: Behalten Sie den Ursprung und das Verhalten Ihrer Shopbesucher im Auge. Dafür speziell entworfene Online-Werkzeuge wie Google Analytics unterstützen Sie dabei und der erforderliche Scriptcode kann leicht in ShopFactory 9 eingebunden werden. Sie werden erstaunt sein, wie gut sich Erfolg und Mißerfolg von Webshop-Promotions abseits von reinen Bestellzahlen daraus ableiten lassen. Damit können Sie sich auf die Aktivitäten konzentrieren, die wirklich Erfolg bringen oder erfolgversprechend sind — und sich somit kontinuierlich auszahlen.