ShopFactory und Browser-Cookies

ShopFactory kann komplett ohne Cookies arbeiten.

ShopFactory kann komplett ohne Cookies arbeiten.

Dieser Umstand macht es einfach, die europäischen Gesetze im Bezug auf Cookies einzuhalten, die in manchen Eurostaaten vor kurzem in Kraft traten.

Nichtsdestotrotz kann ShopFactory Cookies für einige Funktionen nutzen – und sollten Sie davon Gebrauch machen, ist ggf. die Einwilligung Ihrer Kunden einzuholen. Dies ist z. B. in Europa eine gesetzliche Forderung. Auch in weiteren Staaten kann es zukünftig zu einer ähnlichen Gesetzgebung kommen.

Gesetze rund um Cookies sind nicht neu.

Wenn Sie eine Website besuchen, wird ein sog. Cookie, also eine kleine Datei, von dieser Website an Ihren PC gesendet. Dort wird diese Datei gespeichert und ermöglicht es Ihrem Browser und dieser Website, sich an vergangene Aktionen, z. B. beim letzten Besuch, oder an den Status Ihres Besuchs (bspw. Ihre Vorlieben, aber auch getroffene Einstellungen etc.) zu erinnern.

Europäische Bestimmungen besagen, dass seit dem Jahr 2003 Website-Besucher über die Verwendung von Cookies informiert werden müssen. Seit 2009 lauten die Bestimmungen, dass Website-Besucher ihre Einwilligung zur Speicherung von Cookies auf ihrem Computer geben müssen.

Nun beginnen verschiedene europäische Regierungen diese Bestimmungen auch durchzusetzen – deswegen flammt die ganze Diskussion nunmehr erneut auf.

Momentan fragen ShopFactory-Shops direkt nach der Einwilligung des Kunden, ob eine Speicherung des Warenkorbinhaltes als Cookie auf dem Computer gewünscht ist oder ob während des Gangs zur Kasse GlobeCharge Kundendaten für spätere Bestellungen lokal auf dem PC speichern soll.

Wenn Sie einen neuen Shop erstellen, so kann ShopFactory z. B. den Inhalt des Warenkorbs für eine gewisse Zahl von Tagen speichern, damit der Kunde diesen später einfach wieder herstellen kann. Um den Inhalt des Warenkorbs als Cookie zu speichern, muss der Kunde zuvor in einem Pop-up-Fenster seine Einwilligung zu dieser Speicherung geben. Dieser Vorgang funktionierte so viele Jahre einwandfrei, um den Bestimmungen zur Verwendung von Cookies zu entsprechen.

Der gleiche Prozess wird für die Speicherung persönlicher Daten (hier: Adressdaten) beim Checkout-Prozess, also dem Gang zur Kasse, verwendet – erneut mit kompletter Einhaltung der Regularien rund um die Verwendung von Cookies. Zur Zeit arbeiten wir an einer verbesserten Express-Checkout-Funktion, die keinerlei Cookies mehr benötigen wird.

In all diesen Fällen hielt ShopFactory also grundsätzlich geltende Bestimmungen zur Verwendung von Cookies bereits seit vielen Jahren ein, ohne dass Sie sich darum kümmern mussten.

Während eines Kaufs wird der Warenkorbinhalt nicht in einem Cookie gespeichert, jedoch mit Hilfe einer speziellen Browser-Funktion. Diese Funktion könnte also ebenfalls unter die Cookie-Regularien fallen, jedoch sind Warenkörbe von Onlineshops und diese Funktion im Besonderen davon ausgenommen – ShopFactory-Shops sind hier also wiederum völlig gesetzteskonform.

Es gibt noch zwei weitere mögliche Funktionen innerhalb von ShopFactory Total Care, die Cookies verwenden:

- Die Affiliate-Partner-Funktion (Angeschlossene Wiederverkäufer), die es Ihnen ermöglicht, Partner für die Weiterleitung von Kunden und/oder nach erfolgter Bestellung auf Ihrer Website zu verprovisionieren.

- Das Werbekosten-Tracking, das die Kosten einer Werbeaktion mit dem Umsatz, der durch diese eingenommen wurde, bilanziert.

Beide Cookies fallen unter die Cookie-Bestimmungen.

Dennoch, da diese Cookies nur Basisinformationen und keine personenbezogenen Daten speichern, haben bspw. die Behörden in Großbritannien festgelegt, dass bereits eine als stillschweigend vorausgesetzt geltende Einwilligung ausreicht, um hier den Regularien zu entsprechen. Da die aktuellen europäischen Regularien nicht näher festlegen, in welcher Form eine Einwilligung überhaupt erfolgen muss, so sind die englischen augenblicklich sicher genauso gut wie alle übrigen – und dabei haben eine Vielzahl von europäischen Ländern diese Richtlinien noch gar nicht festgelegt.

Die europäischen Behörden haben nunmehr beschlossen, gerichtliche Schritte gegen einige Staaten anzustreben, die die Cookie-Regularien bislang nicht umgesetzt haben. Im Falle des englischen Beispiels entsprechen die Regeln im Bezug auf Cookies denen, die seit 2003 geltenden: Sie müssen Ihre Kunden lediglich infomieren.

Der folgende Textblock ist ein Beispiel, das Sie für Cookies bzgl. Affiliate-Partner und Werbekosten-Tracking nutzen können:

Affiliate-Partner-Cookie:

Um unsere Affiliate-Partner zuordnen zu können, speichern wir ggf. eine Partner-ID innerhalb eines Cookies auf Ihrem Computer. Dieses Cookie ermöglicht uns keinerlei Identifizierung ihrer Person.

Werbekosten-Cookie:

Um den Erfolg unserer Kampagnen und Aktionen bewerten zu können, wird ggf. eine Aktions-ID in einem Cookie auf Ihrem Computer gespeichert, um sicherzustellen, dass Sie nur einmalig als Website-Besucher gezählt werden. Dieser Cookie ermöglicht uns keinerlei Identifizierung ihrer Person.

Mit dem Besuch unserer Website und der lokalen Browser-Einstellung, die Cookies auf Ihrem PC zulässt, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies auf Ihrem Computer speichern dürfen.

Um absolut sicherzugehen, sollten Sie darüber nachdenken, eine »Cookie-Policy«-Seite Ihrem Website-Inhalt unter Index 1 oder 2 hinzuzufügen. Sie können aber auch diesen Textblock als eigenständigen Paragraphen Ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen hinzufügen und diesen dann shopintern verlinken.

Sollten Sie dennoch weiterhin unsicher sein, so nutzen Sie bitte die Funktionen für Affiliate-Partner sowie für das Werbekosten-Tracking nicht.

In diesem Falle ist ShopFactory auf jeden Fall und ohne jeden Zweifel gesetzteskonform.