Wie man Lieferanten fürs Online-Business findet

Haben Sie sich je gefragt, woher Sie die Produkte beziehen, die Sie verkaufen wollen? Wenn Sie Ihr Online-Geschäft aufbauen wollen, aber noch keine Lieferanten fanden, wird es Zeit, dass Sie sich darüber Gedanken machen.

Ohne Lieferanten wissen Sie nicht, was Sie letztendlich für Ihre Produkte bezahlen werden. Demzufolge wissen Sie auch nicht, wie viel Profit Sie erwirtschaften oder ob Sie überhaupt profitabel arbeiten werden. Exakte Planung wird sehr wichtig werden.

Ohne Lieferanten wissen Sie nicht, was Sie letztendlich für Ihre Produkte bezahlen werden. Demzufolge wissen Sie auch nicht, wie viel Profit Sie erwirtschaften oder ob Sie überhaupt profitabel arbeiten werden. Exakte Planung wird sehr wichtig werden.

Von der reinen Idee eines Onlineshops bis zum Betreiben des eigenen Geschäft muss man einige Stationen passieren. Einer dieser Schritte ist das Finden von zuverlässigen Lieferanten.

Vorsicht vor den falschen Lieferanten

Das Führen eines Onlineshops ist ein echtes Geschäft. Aus verschiedenen Gründen denken einige Menschen, dass das bloße Eröffnen eines Online-Shops sie reich und unabhängig macht. Infolgedessen suchen sie nach einem einfachen Weg diesen Shop zu betreiben und Ware zu beziehen. Das ist Betrügern natürlich bekannt, die sich auf Menschen, die vom schnellen Geld träumen spezialisiert haben.

Einer der meist verbreiteten Tricks dieser Betrüger ist so zu tun als sei man ein Lieferant - eine Firma, die vorgibt Hersteller oder Großhändler zu sein, aber in Wahrheit viel weiter unter in der Profit-Kette steht. Diese Betrüger verringern durch ihre Forderungen die Gewinnmarge des Shopbetreibers. In manchen Fällen werden die Produkte weitaus teurer an die Shopbetreiber verkauft als andere Shopbesitzer sie an ihre Kunden verkaufen. All das wäre nicht durchführbar, hätte der angehende Shopbesitzer seine Hausaufgaben gemacht.

Bei dem Versuch, Abkürzungen bei der Suche nach Lieferanten zu finden, werden viele, die vom raschen Geld träumen, nicht nur enttäuscht, sondern sie bringen sich zudem auch um ihre Geschäftsgrundlage bevor es überhaupt richtig anfängt.

Vertrauenswürdige Partner

Ihre Lieferanten müssen zu Ihren vertrauenswürdigen Partner werden - keine unzuverlässigen und zwielichtigen Betrüger, die lediglich am Inhalt Ihres Portemonnaies Interesse haben. Wenn Sie unsere Ausführung zu dem Thema "Was verkaufe ich" gelesen haben, wissen Sie bereits, wie Sie Produkte für Ihren Online-Shop finden können. Die Frage ist nun, wie Sie diese Produkte beziehen ohne Opfer eines Betrugs zu werden.

Aber bevor Sie anfangen, müssen Sie Ihr Gewerbe offiziell anmelden. Kein kompliziertes Prozedere und oft auch kostengünstig. Dies ist ein sehr wichtiger Schritt! Ist Ihr Gewerbe einmal angemeldet, erhalten Sie eine Steuernummer und einen registrierten Geschäftsnamen. Das kann von Land zu Land variieren. Mit diesen Angaben sind Sie nun in der Lage Großhändler und Vertriebspartner zu kontaktieren. Seriöse Vertriebspartner, Großhändler und Hersteller werden NUR mit Ihnen Geschäfte machen, wenn Sie einen Gewerbeschein haben. Oder anders gesagt: Jeder, der mit Ihnen Geschäfte machen und Großhandelsware verkaufen möchte OHNE zu prüfen, dass Sie ein angemeldetes Gewerbe haben ist oftmals nicht vertrauenswürdig und wird Ihnen ggf. auch gar keine Einkaufspreise anbieten.

Großhandelsmengen

Ein Gewerbeschein wird Ihnen nicht alle Türen öffnen. Vieles wird auch an der Quantität der Produkte liegen, deren Einkauf Sie planen. Viele Hersteller und Großhändler werden ihre Ware nur in Großhandelsmengen an Sie weiterverkaufen - die Abgabe in kleineren Mengen/Größen ist oft nicht möglich. Das macht Sinn für einen Großhändler, denn der Aufwand, den er benötigt, die ganze Menge zu verkaufen, ist geringer, als wenn er diese große Menge in kleineren Einheiten verkaufen müsste. Damit kann man mit weniger Arbeit mehr Gewinn erzielen. Aber es geht nicht nur ums Geld. Der Verkauf von Großhandelsmengen schützt Sie als Shop-Betreiber. Warum sollte jemand Produkte bei Ihnen kaufen, wenn er es auch beim Großhändler könnte?

Ein weiterer Punkt, um Shop-Betreiber zu schützen ist die Mindestbestellmenge. Auch diese macht es für Endverbraucher schwierig, im Großhandel oder bei direkten Vertriebspartnern zu kaufen. Da die meisten Endverbraucher grundsätzlich kleinere Mengen kaufen und auch keinen Gewerbeschein besitzen, können sie nicht bei seriösen Großhändlern einkaufen. Ohne diesen Schutz gäbe es keinen Platz für Ihr Unternehmen in der Profitkette.

Den Betrügern auf der Spur

Wie merken Sie, dass Sie einem Betrüger aufsitzen? Man wird Sie nicht nach Ihrem Gewerbeschein fragen. Ebenso wenig nach Ihrer Steuernummer. Und man wird Ihnen Ware in Endverbrauchermengen zu überhöhten Preisen anbieten - mit einer für Sie geringen oder nicht vorhandenen Gewinnmarge. Wenn Sie das angebotene Produkt im Internet für den selben oder einen geringeren Preis finden als der Preis Ihres Lieferanten, dann wissen, dass Etwas nicht stimmt. Außerdem kann es sein, dass man Ihnen für eine monatliche Gebühr Produkt- und Preislisten anbieten wird. Kein seriöser Großhändler macht so etwas!

Mit diesem Wissen können Sie nun Ausschau nach vertrauenswürdigen Großhändlern halten. Beginnen Sie von Anfang an. Schauen Sie sich die Verpackungen der Produkte an, um herauszufinden wer der Hersteller ist. Nehmen Sie Kontakt mit dem Unternehmen auf. Am sinnvollsten erfragen Sie beim der Verkaufsleitung oder Verkaufs-Abteilung den Namen des Vertriebspartner für Ihre Region. Im Gespräch mit dem Vertriebspartner erkundigen Sie sich, ob er gewillt ist auch an Sie zu verkaufen und zu welchen Konditionen. Es kann passieren, dass dieser Vertriebspartner aufgrund Ihrer Geschäftsgröße mit Ihnen keine Geschäfte machen möchte - er wird Sie an einen weiteren, kleinen Vertriebspartner weiterleiten.

Es ist tatsächlich so einfach, wenn Sie Ihre Online-Business starten. Wenn Sie einen Vertriebspartner kennen, wird man Ihnen weitere passende Produkte anbieten oder aber andere Vertriebler, die Ihnen helfen können.

Messen

Ein weiterer Weg der Kontaktaufnahme mit Vertriebspartner der Hersteller sind Fachmessen und Handwerksmärkte, auf denen Sie zahllose kleine Hersteller vorfinden, die eventuell bereit sind, mit Ihnen zu kooperieren, um ein größeres Publikum anzusprechen. Sprechen Sie mit dem Verkaufspersonal und finden Sie heraus, wer die Hersteller sind. Abhängig von der Größe des Unternehmens, mit denen Sie handeln (möchten), kann es es nie schaden, die Legitimität des Lieferanten beim Hersteller zu erfragen, wenn Sie sich unsicher sind.

Direktvertrieb

Wie beginnt man den Online-Handel, wenn man eine hohe Summe zur Verfügung hat? Sie starten mit weniger Profit. Zumindest ist das das Versprechen vom Direktversand. Anstelle das Sie Produkte einlagern müssen, senden Sie eine Nachricht an Ihren Direktversender und dieser wird die Ware an Ihren Kunden verschicken. Alles was Sie tun müssen ist, einen Shop erstellen, selbigen mit Produkten füllen, die Ihr Direktversender unterstützt und Ihre Webseiten vermarkten. Das klingt zu schön um wahr zu sein? Ja, manchmal, aber nicht immer.

Einige Hersteller, die Listen mit Direktversendern haben, werden Ihnen monatliche Gebühren für die Einsicht berechnen. Viele angehende Shopbetreiber, die diesen Weg einschlugen, mussten feststellen, dass die Produkte mit dieser Methode teilweise kostenintensiver/teurer waren als Endverbraucherpreise. Um vertrauenswürdige Direktversender zu finden, folgen Sie dem oben beschriebenen Weg, aber erkundigen Sie sich nach Direktversendern. Seriöse Direktversender benötigen Ihre Geschäftsdaten, da sie Großhändler sind und nur an Gewerbetreibende verkaufen.

Kundenempfehlungen

Fragen Sie den Direktverkäufer nach Kundenempfehlungen und bestellen Sie ein Produkt von einem der Wiederverkäufer. Am besten mithilfe eines Freundes, um zu sehen, wie einwandfrei das System funktioniert. Sollten Sie sich für den Direktversand entschließen, benötigen Sie keine Lagerräume und müssen die Produkte nicht versenden. Ihr Kunde wird dennoch Sie für den gesamten Vorgang als Verantwortlichen betrachten. Behalten Sie bitte im Hinterkopf, dass Sie beim Aufbau Ihres Lieferanten-Netzwerks mit den Menschen kommunizieren sollten.

Ihr Ruf, Ihr Einkommen und Ihre Grundlage für ein Wachstums Ihres Unternehmens ist mit der Unterstützung Ihrer Lieferanten verknüpft. Shopsoftware wie ShopFactory vereinfacht das Erstellen eines Shops, aber keine Software ist in der Lage Sie als den Chef zu ersetzen